tweev

« You’re at the end of the road again. »

Die Olympischen Spiele 2008

with 2 comments

Heute hat es begonnen, das sportliche Großereignis, welches für die Verbindung und die Toleranz zwischen den Völkern steht. Die sportliche Veranstaltung die sich besonders dem Fair-Play verschrieben hat. Nach den Fair-Play-Giganten unter den Gastgeberstaaten, wie dem Deutschen Reich 1936 unter der Führung von Fair-Play-Vorreiter Adolf Hitler, oder der Sowjetunion 1980, reit sich nun China nahtlos in diese Geschichte der Integrität und Achtung gegenüber dem olympischen Ideal ein. Um meiner Anerkennung vor so viel Ehrlichkeit und Offenheit, sowohl des Gastgebers als auch des IOC, Ausdruck zu verleihen, habe ich mich heute spontan dazu entschlossen, Produkte der weltweiten Sponsoren, für mindestens sechs Monate zu boykottieren, vielleicht länger, man wird’s sehen. Diese sind:

  • Coca Cola – Schade, ich trinke das eigentlich ganz gerne.
  • McDonald’s – Ich mag McDonald’s. Zwar nicht so sehr wie Burger King, aber trotzdem, einen Stammkunden haben sie verloren.
  • VW – OK, der Boykott wird sich nicht wirklich auswirken… so oft kaufe ich keine Autos.
  • Samsung – Dieser Boykott auch nicht so schwer werden. Vielleicht sollte ich für Hersteller von Produkten, die man nur alle paar Jahre kauft 5 Jahre Boykott aussprechen.
  • Lenovo – Tja, mein nächstes Notebook wäre sicher ein Lenovo Thinkpad geworden… Kann man nichts machen.
  • Kodak – Die Firma ist mir egal… Von denen kauf ich so und so nichts.
  • Manulife – ….?
  • Omega – Ok, ich bin kein Stammkunde von diesem Laden, auch hier ist meine Stimme sehr unbedeutend.
  • Panasonic – Ja gut, muss man drauf achten, dass man nicht unabsichtlich doch was von denen irgendwo mit nimmt… einen Rasierer, oder ähnliches. Sollte aber auch kein Problem darstellen.
  • CNC – Siehe Manulife
  • Johnson & Johnson – dito
  • GE – Whatever….
  • Visa – Keinen Kunden verloren, aber sicherlich keinen gewonnen.
  • Sinopec – …?
  • Air China – Kein Problem.
  • Atos Origin – Kenn‘ ich nicht…
  • CNPC – dito
  • Adidas – Kein Kommentar.

Alles in Allem wird mir der Boykott nicht schwer fallen. Die Einzigen, denen ich wirklich Geld nachgeschmissen habe, waren Coca Cola und McDonald’s.

Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen: Es darf sich für niemanden auszahlen Sponsor zu sein, wenn im Hintergrund Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Wer die Olympischen Spiele 2008 in Peking unterstützt, erreicht bei mir das genaue Gegenteil von dem, was erreicht werden sollte. Leider ist das wohl das einzige, was Konzerne spüren.

Ach ja, und anschauen werde ich mir den Blödsinn sicherlich auch nicht. Am Rande bemerkt möchte ich auch den Sportlerinnen und Sportlern mitteilen, dass ihr Ansehen in meinen Augen sehr steigt, wenn sie eine coole Protestaktion während des Wettkampfs unternehmen und das Gold, welches sie aus Händen die mehr Todesurteile unterzeichnet haben als so mancher europäische Staat Einwohner hat, empfangen würden, dort hin schicken, wo es hingehört: Um den Hals von opportunistischen, illoyalen Erfolgsfetischisten (hui…). Wer darauf spekuliert, dass in 10 Jahren niemand mehr danach fragt wo und wie der erste Platz erreicht wurde, der hat sich zumindest was mich betrifft verschätzt: Diese Geschichte wird an alle weiteren Generationen weitergegeben.

http://www.amnesty.org/en/china-olympics

Written by tweev

2008-08-09 um 2:54

Veröffentlicht in Aktuell, Politik, Solidarität

Tagged with , , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Eröffnungsfeier Olympische Spiele 2008 in China – Die Olympischen Spiele 2008 – Olympia 2008 Werbetrailer – Sexy Mädels beim Beachvolleyball in Peking – Olympia Livestream der […]

  2. Ich freu mich echt schon auf die Olympischen Spiele in Vancouver – werden sicherlich wieder richtig tolle Spiele. Ich wette das der Gastgeber Kanada richtig aufdrehen wird. Und drückt die Daumen für die erste Teilnahme von Maria Riesch – ich tippe auf GOLD!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: